Top Single Malts

Unsere Angebote auf einen Klick.

Gerne informieren wir Sie bei einer Verkostung über die Geschichte der Destillerien und deren speziellen Herstellungsverfahren.

Hinweis: Nicht alle Angebote auf dieser Seite sind jederzeit bei uns erhältlich. Unser aktuelles Sortiment finden Sie HIER.

Single Malt

Whisky aus Schottland

Aberfeldy Distillery

Whisky aus Schottland

Dewar´s Prunk- und Herzstück ist diese kleine Destillerie, eröffnet im Jahre 1898. Es handelt sich um die einzige Brennerei, die von den Brüdern John und Tommy Dewar gebaut wurde - keine 2 Meilen vom Geburtsort der Dewar's entfernt. Sie liegt malerisch mitten in den Highlands gelegen, im Distrikt Perthshire. Aberfeldy verwendet nur das frische Wasser der Pitilie Burn Quelle für die Destillate. Der Single Malt Whisky bildet das Herz des einzelnen Dewa´s Blends und sorgt mit seinen Aromen von Heide, Berghonig, hauchzartem Rauch und Buttertoffee für einen hauseigenen, unverwechselbaren Stil von Dewar´s.

Aberlour Distillery

Die Aberlour Brennerei liegt im gleichnamigen kleinen Ort inmitten der Berge der schottischen Highlands direkt am kleinen Bach "Lour", kurz bevor dieser in die Spey übergeht. Bereits 1826 wurde in Aberlour eine Brennerei eröffnet, welche aber durch ein Feuer 1879 vollständig zerstört wurde. Der 1879 erfolgte Wiederaufbau an einer neuen Stelle markiert das Gründungsjahr der heutigen Aberlour Distillery, auch wenn diese - ebenfalls durch einen Großbrand - 1898 großen Schaden davongetragen hat. Die kupfernen Pot Stills, in denen der Whisky destilliert wird, sind in Größe und Form bis heute nicht verändert worden. Der torfige Boden, die klare Highlandluft, das Wasser der eigenen Quellen und die Gerste aus besonders fruchtbarem Boden sorgen für den unverwechselbaren malzigen und süßen Geschmack des Single Malts.

Scotch Whisky

Knockdu Distillery

Knockdhu Destillerie

Die Knockdhu Destillerie wurde 1894 in den östlichen Highlands im Herzen des Glenlivet - Gebietes von John Morrison gegründet. Die Brennerei liegt an einer Quelle der nahen Knock Hills. Das berühmte klare Quellwasser, die heimische Gerste und der charakteristische Torf aus der Gegend geben dem Single Malt, der seit den 1990ern unter dem Namen Ancnoc vertrieben wird, seine außergewöhnliche Weichheit und tragen dazu bei, dass er von Genießern auf der ganzen Welt geschätzt wird.

Knockdhu Destillerie

1898 von Adam Teacher gegründet, würde die bei Kennethmont im Norden der Highlands gelegene Brennerei vor allem genutzt, um genügend Whisky für den bis heute bekannten "Teacher's Highland Cream Blended Scotch Whisky" zu produzieren. 1955 wurden zwei, 1974 weitere 4 Stills gebaut, die hauseigene Mälzerei wurde jedoch in den 1970ern geschlossen. Bis heute produziert Ardmore gepeatete Highland Single Malts und ebenso Whisky für Blends, wobei der Hauptabnehmer noch immer "Teacher's" ist. Mit der Anfang des 19. Jahrhunderts produzierenden "Ardmore Distillery" auf der Isle of Islay hat diese Brennerei allerdings nichts zu tun.

whisky ardmore

Arran Distillery

Arran Whisky 10 y.o.

Arran Whisky Sauternes Cask

Die Arran- Destillerie ist noch jung. Erst 1995 wurde die Destillerie auf der Insel Arran zwischen der Halbinsel Mull of Kintyre und dem schottischen Festland eröffnet. Die britische Königin Elisabeth II. machte während der letzten Fahrt der königlichen Jacht Britannia einen Abstecher nach Arran und eröffnete dort die Brennerei. Früher gab es viele Destillerien auf Arran-die meisten davon illegal. Um die 50 sollen es zu Beginn des 19.Jahrhunderts immerhin gewesen sein. Die Isle of Arran-Distillery ist eine der wenigen unabhängigen schottischen Brennereien. Beim Bau der Destillerie traten übrigens ein paar unvorhergesehe Verzögerungen auf. Ein Adlerpaar hatte sich das Gelände als Brutstätte auserkoren. Und da man diese nicht stören wollte, mussten die Baupläne noch etwas warten.

 

Mortlach Distillery

1823 als erste legale Destillerie in Dufftown gegründet und schon bald lokal geschätzt, begannen erst ab 1867, nach der Übernahme durch George Cowie, die goldenen Jahre Mortlachs. Der dunkel-würzige Whisky konnte erstmals nach London verkauft und somit einem breiteren Publikum bekannt gemacht werden. Aufgrund seiner charakteristischen Noten entwickelten schottische Master Blender schnell großes Interesse an dem Malt. In den folgenden Jahren immer wieder in wechselndem Besitz, sollte sich die Brennerei weitestgehend auf die Blender-Zulieferung stützen. Seit den 1980er Jahren sind erstmals wieder vermehrt Single Malts aus dem Hause Mortlach erhältlich.

Mortlach Whisky 16 y.o.


Mortlach Whisky 16 y.o.

Region: Speyside
43,4 % alc./vol.
0,7l
kühlfiltriert
mit Farbstoff
Fassart: Ex-Bourbon und Ex-Sherry Fässer
Nase: Würzig und erdig, mit ein wenig dunkler Frucht und Eichenholz
Geschmack: Intensiv mit ebenfalls Gewürzen (Muskatnuss, Nelke) und reifen dunklen Beeren
Finish: Langanhaltend, trocken und überraschend süß

Lassen Sie sich von unserem Angebot inspirieren.

Unser komplettes Sortiment in alphabetischer Reihenfolge.